Woche 21

Sonntag, 17. Mai

Wochenvers

Gepriesen sei Gott!
Mein Gebet hat er nicht abgewiesen
und seine Güte nicht von mir genommen.
Psalm 66,20

Ein Danklied für Gottes Hilfe steht als Vers über dieser Woche. Gleich am Anfang der neuen Woche werden wir daran erinnert, dass Gott uns treu ist. Seine Güte und Liebe hört nicht auf, seine Fürsorge ist ohne Unterbruch. Auch wenn wir das nicht immer so erkennen, so ist im Rückblick sein liebevolles, manchmal auch herausforderndes Handeln im Lebenslauf meist erkennbar.

Mein Gebet hat er nicht abgewiesen! Auch wenn eine Gebetserhörung nicht immer sofort erfolgt: Gott hört. Er hört genau zu. Und manchmal gibt er uns anderes, meist mehr, als wir bitten. Und auch unerwartete Gaben können, wenn wir sie aus Seiner Hand nehmen können, zu Geschenken werden. Auch wenn wir sie uns nicht gewünscht haben.
Eines bleibt sicher: er bleibt mit uns unterwegs – auch auf holprigen Wegen!
Darum und dafür können wir ihn loben und preisen!

Gebet

Gott, Du treuer Gott,
Lass mich nie daran zweifeln, dass Du mir treu bleibst.
Lass mich nie aufgeben, daran festzuhalten, wenn ich zu Dir bete, dass Du hörst.

Und wenn ich von Dir beschenkt werde, mit Dingen, die ich nicht wünschte, hilf mir darauf zu vertrauen, dass Du nur gute Gaben gibst. Dann fällte es mir leichter, zu erkennen, was Du mir schenkst, und wo das Gute in der Gabe liegt.

Amen.

Tageslosung und Gedankenanstoss

Er schenke uns ein Herz, das ihm gehorsam ist, damit wir immer nach den Geboten und Weisungen leben.
1.Könige 8,58

Ihr habt Christus Jesus, den Herrn, angenommen. Richtet also euer Leben an ihm aus! Ihr seid doch in ihm verwurzelt und gründet euch als Gemeinde ganz auf ihn. Ihr werdet gefestigt durch den Glauben, so wie er euch gelehrt wurde – und habt allen Grund zu überschwänglicher Dankbarkeit!
Kolosserbrief 2,6-7

In Christus verwurzelt – wie eine Pflanze in gutem Boden. Und jede Pflanze, die gut genährt wird, bringt gute und reiche Frucht.
Die Frucht, die aus der Verwurzelung in Jesus Christus wächst, ist Vertrauen in Gott und das Leben aus seinen guten Anweisungen zum Leben.
Gebote sind Angebote, den Weg des guten Lebens nicht zu verpassen; Hinweisschilder, um sich nicht zu verirren in den vielen Möglichkeiten, die das Leben uns bietet.
Darum lohnt es sich, die Wurzeln tief in den guten Grund wachsen zu lassen!

Gebet

Herr,
wir gehen unsere Wege, manchmal zielstrebig und bewusst, öfters zweifelnd und von der Frage geplagt, ob wir nicht Irrwege gehen. Du aber wartest auf uns, wenn wir den richtigen Weg noch nicht gefunden haben.
Wir hoffen auf dich, Gott, unser Herr.

Amen.

Klaus Bannach


Quelle Bibeltexte:
Gute Nachricht Bibel, © 2000 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart; Link
BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. www.basisbibel.de

Anna Gerber und Digitalband