Woche 13

Mittwoch, 25. März

Tageslosung

Sie bilden sich ein, sie könnten die Rollen vertauschen! Der Ton kann doch nicht so tun, als wäre er der Töpfer! Oder kann das Werk von seinem Schöpfer sagen: »Er hat mich nicht gemacht«? Kann das Tongefäß vom Töpfer sagen: »Er versteht nichts davon«?
Jesaja 29,16

Für euch alle: Euer Umgang miteinander soll von Demut gekennzeichnet sein.
1. Petrusbrief 5,5


Gute Nachricht Bibel. © 2000 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. Link
und
BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart. www.basisbibel.de

Gedankenanstoss

Demut? Kein Wort, dass Hochkonjunktur hat. Lieber zeigen viele, wie gut sie sind, wie schön und grossartig. Und es ist wahr, dass das Wort Demut in der Vergangenheit nur zu oft missbraucht wurde, um Menschen klein zu machen und abzuwerten.
Dies ist mit Demut aber nicht gemeint. Schliesslich sind wir ein wunderbares Werk, eines wunderbaren Meisters! Wie sollte der Schöpfer des Kosmos uns nicht grossartig gemacht haben? Darüber dürfen uns freuen!

Recht verstandene Demut lädt uns ein, unseren Platz zu kennen: Hier bin ich, Geschöpf, wunderbar gemacht. Und dort ist Gott, unverständlich, unendlich gross und weise. Uns nicht mit Gott zu verwechseln befreit. Dies ist echte Demut. Dann muss ich auch nicht alles im Überblick haben!

Gebet

Schöpfer,
wie wunderbar hast Du alles gemacht. Mich, meine Umwelt, die jetzt im Frühling gerade wieder erwacht.

Lass mich meinen Platz in der Welt sehen: mit wunderbaren Gaben ausgerüstet, aber Dein Geschöpf, von Dir abhängig und geliebt!

Amen